Gestern hat Gnaro durch die Nordküste den Gipfel von Everest erreicht und ist somit im exklusiven Klub (wenig als 5 Mitglieder!) von Bergsteigern eingetreten, die den Everest aus den Nord- und Südseite ohne Sauerstoff angestiegen sind.
Die Ersteigung ist sehr lang gewesen: die ungünstige Wetterlage hat die Gruppe der italienischen Kletterer gezwungen, im Basislager mehr als einen Monat das schönen Wetter zu warten. Sobald möglich ist Gnaro mit Abele Blanc, Michele Enzio, Marco Camandona un Gerlinde Kalterbrunner losgegangen, um letzter Anstieg anzugreifen. Während diesem Jahr sind alle die 5 Bergsteiger die Ersten, die den Everest Gipfel ohne Sauerstoff erreicht haben. Während des Abstiegs hat das Wetter sich verschlechtert und die Gefällstrecke ist schwieriger geworden.
Weitere News:

http://www.montagna.tv/?q=node/12303
http://www.montagna.tv/?q=node/12315